Mühlbauer Stiftung eröffnet Ausstellung
 

„10.000 Euro für Krebskranke Kinder“

Die Selbsthilfegruppe Kinderkrebs, vertreten durch die Vorsitzende Ann Schneider, erhält Spende von der Mühlbauer-Stiftung.

 

Roding, den 21. Januar 2015. 10 000 Euro – so viel Geld stellt die Josef-Mühlbauer-Stiftung aus Roding der Selbsthilfegruppe Kinderkrebs Cham zur Verfügung. Den dazugehörigen Spendenscheck hat Andrea Weiß vom Team der Stiftung an Ann Schneider, Vorsitzende der Selbsthilfegruppe, in der Zentrale der Mühlbauer Group in Roding übergeben.

 

Die Summe, erläutert Andrea Weiß, ist Teil jener Spenden, die beim Mühlbauer-Spendenlauf im Sommer vorigen Jahres zusammengekommen sind.

 

Ziel der Josef-Mühlbauer-Stiftung ist es im übrigen, sich langfristig und nachhaltig für zivilgesellschaftliche Belange einzusetzen und gemäß dem breiten Stiftungszweck weltweit verschiedenste Initiativen zu fördern beziehungsweise selbst umzusetzen.

 

Ann Schneider (92) freute sich über die 10 000 Euro, die für die Selbsthilfegruppe bereitgestellt worden sind. Damit können konkret erkrankte Kinder im Alter von bis zu 18 Jahren und deren Eltern unterstützt werden. Ann Schneider (92), die in Begleitung von Claudia Zimmermann von der Bayerischen Krebsgesellschaft nach Roding gekommen ist, hat die Selbsthilfegruppe vor 15 Jahren gegründet. Demnächst gibt sie ihren Vorsitz ab.

 

 Hemmschwelle überwinden

 

Hemmschwelle überwinden Claudia Zimmermann fügt hinzu: „Wichtig ist, dass betroffene Familien mit der Selbsthilfegruppe in Kontakt treten“ – auch wenn dazu zunächst einmal eine gewisse Hemmschwelle zu überwinden sei.

 

Quelle: Mittelbayerische Zeitung

 

 
 Ann Schneider, Vorsitzende der SHG Kinderkrebs Cham und Andrea Weiß vom Team der Mühlbauer Stiftung